Presse

Presse
28.02.2022, 17:11 Uhr | Gerd Kasprick
Amtsblatt März 2022
Informationen im Amtsblatt
 Nachrichten aus den Fraktionen
 Personalnot und ein gewisser Stillstand, sind zunehmend prägend für unsere Verwaltung. Woran liegt es, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die doch gut bezahlten Jobs bei der Stadt aufgeben? 2016 gab es eine externe Analyse unserer Stadtverwaltung, aus der es Hinweise zur Verbesserung gab. Bisher wurde nur wenig umgesetzt. Uns Stadtverordnete wurden nur einige Seiten dieser Analyse bereitgestellt, wichtige Teile bleiben im Vorborgenen. Unsere Forderung ist, dass der Bürgermeister uns nach sechs Jahren endlich umfassend informiert und zukunftsweisende Lösungen aufzeigt. Wir können es uns nicht leisten noch mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu verlieren. Die neue Begegnungsstätte in der Töpferstraße steht endlich vor der Eröffnung. Hat ja auch fast drei Jahre gebraucht, um insbesondere für unsere Senioren einen neuen Treffpunkt zu schaffen. Gut wäre, wenn es für die Namensfindung auf der Internetseite der Stadt eine Abstimmungsmöglichkeit gäbe, damit die Calauerinnen und Calauer zu dem künftigen Namen mit abstimmen könnten. Der Entwurf zur Kitabedarfsplanung 2022-2025 liegt vor, jedoch findet seitens der Verwaltung die „Waldkita“ in Settinchen wenig Berücksichtigung. Damit sind wir nicht einverstanden, ist doch die „Waldkita“ eine Bereicherung des Bildungsangebotes unserer Stadt und sollte auch von dieser entsprechend unterstützt werden. Erneut muss die Kitagebührensatzung angepasst werden. Dabei sollten die Gebühren dem Aufwand der Stadt Rechnung tragen und sozial verträglich sein. Das bedeutet allerdings, dass wieder Eltern mit höherem Einkommen geringfügig höhere Beiträge zahlen müssen, um die gute Kinderbetreuung aller Kinder zu unterstützen. Wir wünschen allen Calauerinnen und Calauern einen schönen Frühling und Frohe Ostern!

Gerd Kasprick Fraktionsvorsitzender